ZYMAFLUOR TBL 1MG - 100 Stück

ZYMAFLUOR TBL 1MG - 100 Stück

Bepanthen® Creme - 30 Gramm

Bepanthen® Creme - 30 Gramm

Sab-simplex Tropfen - 30 Milliliter

Zur Behandlung von Gasansammlungen, z.B. durch fehlerhafte Ernährung, blähende Speisen, Verdauungsstörungen, aber auch durch Schlucken von Luft.
9,85 €
Auf Lager
PZN
0134893
Sab-simplex Tropfen - 30 Milliliter ist verfügbar zum Kauf in Stufen von 1
Gasansammlungen im Magen-Darm-Trakt können auf verschiedene Weise entstehen, z.B. durch fehlerhafte Ernährung, blähende Speisen, Verdauungsstörungen, aber auch durch Schlucken von Luft. Besonders bei Säuglingen und Kleinkindern kommt es oft zu Blähungsbeschwerden durch zu hastiges Trinken. Die Gasansammlungen im Magen-Darm-Trakt werden dann als kleinblasiger, träger Schaum vorgefunden. Der Wirkstoff von Sab Simplex, Simeticon, bringt den Schaum zum Zerfallen. Dadurch können die Darmgase auf natürlichem Wege abgehen. Der Wirkstoff selbst wird nicht in den Blutkreislauf aufgenommen, sondern unverändert ausgeschieden. 25 Tropfen entsprechen 1 ml.
Mehr Informationen
ErstattungsKodex N
Produktdetails Beipackzettel-Download
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Sab-simplex Tropfen - 30 Milliliter
Ihre Bewertung
Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise
Sab Simplex darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Simeticon oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Apotheker bevor Sie Sab Simplex einnehmen. Sab Simplex - Tropfen können auch von Diabetikern eingenommen werden.

Einnahme von Sab Simplex zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Einnahme von Sab Simplex zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Es sind keine Wechselwirkungen bekannt. Nehmen Sie Sab Simplex am besten zu oder nach den Mahlzeiten, bei Bedarf auch vor dem Schlafengehen ein.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Folgende Nebenwirkungen wurden, nach Organsystemen geordnet, im Zusammenhang mit der Anwendung von Sab Simplex berichtet, derzeit liegen keine Häufigkeitsangaben dieser Nebenwirkungen vor, d.h. die Häufigkeiten sind nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
  • Erkrankungen des Immunsystems,
  • Überempfindlichkeitsreaktionen,
  • Erkrankungen des Magen-Darmtrakts Bauchschmerzen,
  • Durchfall,
  • Erbrechen,
  • Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes,
  • Rötung,
  • Ausschlag
Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Gebrauchsinformation, Anwendung und Dosierung
Anwendung bei:
  • übermäßiger Gasbildung und Gasansammlung im Magen-Darm-Bereich mit Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungsgefühl im Oberbauch
Anwendung nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt:
  • bei verstärkter Gasbildung nach Operationen
  • zur Vorbereitung diagnostischer Untersuchungen im Bauchbereich zur Reduzierung von Gasschatten (Röntgen, Sonographie) und zur Vorbereitung von Magen-Darmspiegelungen
  • zur Entschäumung bei Spülmittelvergiftungen
Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Nehmen Sie Sab Simplex am besten zu oder nach den Mahlzeiten, bei Bedarf auch vor dem Schlafengehen ein. Die Flasche sollten Sie vor Gebrauch gut schütteln. Halten Sie die Flasche zum Tropfen stets senkrecht nach unten und klopfen Sie dabei leicht mit dem Finger auf den Flaschenboden.

Für die Behandlung von Blähungen und Völlegefühl gelten folgende Dosierungen:<

Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren
Bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren werden dem Fläschchen bis zu 4 x täglich 7 Tropfen (0,3 ml) Sab Simplex beigegeben. Sab Simplex mischt sich problemlos mit der Flaschennahrung und anderen Flüssigkeiten, z.B. Milch.

Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren
Von Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren werden 15 Tropfen (0,6 ml) zu oder nach den Mahlzeiten eingenommen. Bei Bedarf können auch vor dem Schlafengehen noch 15 Tropfen eingenommen werden.

Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene

Kinder und Jugendliche: 20 - 30 Tropfen (0,8 - 1,2 ml)
Nehmen Sie diese Dosis alle 4 - 6 Stunden ein. Sie kann bei Bedarf auch erhöht werden. Die maximal empfohlene Dosis für Kinder und Jugendliche ist eine Gesamttagesdosis von 87 Tropfen (3,5 ml).

Erwachsene: 30 - 45 Tropfen (1,2 - 1,8 ml)
Nehmen Sie diese Dosis alle 4 - 6 Stunden ein. Sie kann bei Bedarf auch erhöht werden.
Die maximal empfohlene Dosis für Erwachsene ist eine Gesamttagesdosis von 231 Tropfen (9,2 ml).
Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Verlauf der Beschwerden. Sab Simplex kann, falls erforderlich, über längere Zeit angewendet werden. Bei länger dauernden Beschwerden oder Zunahme der Oberbauchbeschwerden sollte bei Ihrem Arzt eine diagnostische Abklärung erfolgen.

Verabreichung

Die Verabreichung bei den folgenden Anwendungsgebieten (nach Rücksprache mit Ihrem Arzt) erfolgt am besten nach Entfernen des Tropfeinsatzes:

Zur Vorbereitung einer Röntgenuntersuchung sollen bereits am Vorabend der Untersuchung 3 - 6 Teelöffel (15 - 30 ml) Sab Simplex eingenommen werden.
Zur Vorbereitung der Ultraschalluntersuchung (Sonographie) wird die Einnahme von 3 Teelöffeln (15 ml) Sab Simplex am Vorabend und von 3 Teelöffeln (15 ml) ca. 3 Stunden vor Beginn der Untersuchung empfohlen.
Vor Magen-Darm-Spiegelungen soll ½ - 1 Teelöffel (2,5 - 5 ml) Sab Simplex eingenommen werden.
Bei Spülmittelvergiftungen erfolgt die Dosierung nach der Schwere der Vergiftung. Als kleinste Dosis wird 1 Teelöffel (5 ml) Sab Simplex empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Sab Simplex eingenommen haben, als Sie sollten:
Bei oraler Verabreichung ist Sab Simplex unschädlich. Auch bei Anwendung sehr hoher Dosen sind keine Schäden zu erwarten.

Wenn Sie die Einnahme von Sab Simplex vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Lagerung / Aufbewahrung
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett „Verw. bis“ und Umkarton „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nach Anbruch der Glasflasche ist das Arzneimittel innerhalb von einem Monat aufzubrauchen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.
Wirkung
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Folgende Nebenwirkungen wurden, nach Organsystemen geordnet, im Zusammenhang mit der Anwendung von Sab Simplex berichtet, derzeit liegen keine Häufigkeitsangaben dieser Nebenwirkungen
vor, d.h. die Häufigkeiten sind nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

  • Erkrankungen des Immunsystems,
  • Überempfindlichkeitsreaktionen,
  • Erkrankungen des Magen-Darmtrakts,
  • Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen,
  • Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes,
  • Rötung, Ausschlag
Kinder
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Folgende Nebenwirkungen wurden, nach Organsystemen geordnet, im Zusammenhang mit der Anwendung von Sab Simplex berichtet, derzeit liegen keine Häufigkeitsangaben dieser Nebenwirkungen
vor, d.h. die Häufigkeiten sind nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

  • Erkrankungen des Immunsystems,
  • Überempfindlichkeitsreaktionen,
  • Erkrankungen des Magen-Darmtrakts,
  • Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen,
  • Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes,
  • Rötung, Ausschlag
Inhaltsstoffe
Was Sab Simplex enthält:
  • Der Wirkstoff ist Simeticon. 1 ml (25 Tropfen) enthält 69,19 mg Simeticon (Dimeticon 350-Siliciumdioxid 92,5 : 7,5

  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    • Ceto-Macrogol,
    • Sorbinsäure,
    • Hypromellose,
    • Natriumcitrat,
    • Zitronensäure,
    • Vanillearoma (H&R [60388]),
    • Carbomer,
    • Natriumcyclamat,
    • Himbeeraroma (H&R [60373]),
    • Natriumbenzoat (E 211),
    • Saccharin-Natrium,
    • gereinigtes Wasser.
Verkehr
Sab Simplex hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
Schwangerschaft / Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Da Simeticon nicht resorbiert wird, kann Sab Simplex während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.
Diabetiker
Sab Simplex - Tropfen können auch von Diabetikern eingenommen werden.
Sonstiges
Wie Sab Simplex aussieht und Inhalt der Packung:

Weiße bis grauweiße leicht visköse Emulsion zum Einnehmen mit Vanille-Himbeeraroma. Die Tropfen sind in braunen Glasflaschen zu 30 ml mit einem Kunststofftropfer und einem weißen Kunststoffverschluss in einem Umkarton erhältlich.
Stichworte
Verdauung;Magen;Darm;Blähungen
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite